Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ac4a5/blog/wp-includes/cache.php on line 36

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ac4a5/blog/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ac4a5/blog/wp-includes/theme.php on line 507
seefa v festival 2007

Seefa Pictures?

By sinnbus | June 27, 2007

seefa_blog2.jpg

In all dem Gewusel und der Betriebsamkeit des SEEFA-Wochenendes haben wir das zahlreiche Anfertigen beeindruckender Fotos etwas vernachlässigt. Hier also unser Aufruf: Bitte schickt uns Bilder, die Ihr gemacht habt. Wir würden im Gegenzug unter allen Einsendungen die eine oder andere Kleinigkeit verlosen. Danke.

Beeing in a hustle constantly on that SEEFA weekend we somehow forgot to take enough impressing pictures. So now we ask you. Please send the pictures you took. In return we will raffle one or another kleinigkeit amongst the hopefully many replys. Thanks.

UPDATE: please send the pictures to records|at|sinnbus.de

Topics: seefa | 6 Comments »

SEEFADANK

By sinnbus | June 25, 2007

seefa_dank.jpg

Zwischen Sinnfutter, Harmonieklicks, Sommerregen, Spiegelungen, Auflösungen, Puckern und Herzklopfen, zwischen Jahreszeiten und musikalischen Konzepten, zwischen vor gefühlter Ewigkeit und heute haben wir das SEEFA V einsortiert, lassen es dort Erinnerung werden und freuen uns am Nachhall. Wir danken allen, denen es ähnlich geht, und allen, die das möglich gemacht haben. Wir danken allen Künstlern, wir danken dem FEZ und wir danken allen, die aufbauten, abbauten, unterhielten, rotierten und wach blieben und sich dieser Idee ganz zur Verfügung stellten. Tausend Dank.

The SEEFA has been. We have filed it inbetween sense food, harmonic clicks, summer rain, reflections, dissolutions, knocks and beating hearts, inbetween perceived ages ago and today. We are letting it become a memory and we enjoy the echoes. We want to thank everyone who feels this, and we want to thank those who made all this possible. Thanks to all the artists and to the FEZ and to everyone who set up, dismantled, kept running, rotated and stayed awake and dedicated everything to this one idea. Thanks a billion.

Topics: seefa | 6 Comments »

Schlechtwetterbeschönigung

By sinnbus | June 23, 2007

Heute ist Tag 2 mit Nitrada, Kangding Ray, Zerova, We Are Soldiers We Have Guns & Soap & Skin. Also lasst euch bitte nicht von so ein bisschen Regen abhalten…

dsc00209.jpgdsc00199.jpgdsc00217.jpgdsc00189.jpgdsc00190.jpgdsc00608.jpg

Topics: seefa | 7 Comments »

Gute Himmel // Clear Skies

By sinnbus | June 20, 2007

wetter.jpg

Die Experten sind sich nicht ganz sicher, doch eine Mütze kann eventuell nicht schaden. Das SEEFA jedenfalls findet wetterunabhängig statt, zwischen Regen- und Cocktailschirmchenwetter machen wir keinen Unterschied. Wir sind vorbereitet.

The experts are not quite sure, but maybe a hat would be a nice idea. However, SEEFA will take place this weekend and we hope for sunshine and prepared for waters.

www.wetter.com / www.wetter.de / www.wetter.net / wetter.spiegel.de/spiegel

Topics: seefa | 3 Comments »

Lineup In Line

By sinnbus | June 20, 2007

seefa_quer.jpg

Trotz und nach Umwürfen und Einstürzen ist die Konstruktion des finalen Zeitplans abgeschlossen. Wir geben bekannt:
After and despite a series of collapses and reworks the final construction of the lineup is complete. Hearken:

FR 22.06.2007: 22:00 3Moonboys • 22:45 Endlos • 00:00 Laptoporchester • 00: 30 Bodi Bill • 01:30 Krill.Minima
SA 23.06.2007: 22:00 Zerova • 22:45 Soap&Skin • 23:30 Nitrada • 0o:15 We Are Soldiers We Have Guns • 01:15 Kangding Ray

Grund zur Freude? Grund zur Freude! Something to look forward to? Indeed.

Topics: seefa | 3 Comments »

About Nitrada

By sinnbus | June 14, 2007

nitrada1.jpg

In der letzten, vielleicht sogar langen Zeit gab es wenige Lebenszeichen von Nitrada, sei es in Form von Konzerten oder in Form von neuer Veröffentlichungen. Zum derzeitigen Stand seines Projekts schreibt Christophe Stoll hier einige Worte der Rechtfertigung, aber auch Worte voller Versprechungen.

»Seit ich damit begann, meine elektronische Musik als Nitrada live aufzuführen, war ich unzufrieden mit den für mich bis dato verfügbaren Mitteln zur Liveperformance. Als ehemaliger Drummer einer Noiserock-Band war es mir auf der Bühne alleine mit Laptop und Maus zu langweilig und ausruckslos. Im ersten Schritt begann ich passend zu meinem Longplayer »We Don’t Know Why But We Do It«, der sich zahlreicher Fragmente realer Musikinstrumente bediente, gemeinsam mit Johannes eine Band für Konzerte zu gründen. Dies führte neben einer menge Spaß aber auch deutlich zu weniger Mobilität und zum teil irritierenden Kontextverschiebungen (z.b. elektronische Musik auf Rock-Bühnen).

Seither erforsche ich für mich neue und interessante Möglichkeiten, elektronische Live-Auftritte greifbarer zu machen und ihnen mehr Seele einzuhauchen. Das hat bislang dazu geführt, dass ich inzwischen mehr MIDI-Controller, Synths und Drumcomputer besitze als Kleidungsstücke. Vor einiger Zeit habe ich damit begonnen, meine Recherche auch jenseits abgeschlossene, kommerzielle Lösungen zu verlagern. Von fertigen »Out Of The Box«-ansätzen aus dem Audio-Supermarkt hin zur Zweckentfremdung bestehender Möglichkeiten (z.B. Nintendo Wii und DS als Musikinstrumente), den Einsatz offener Ansätze (z.B. Monome) bis hin zur Entwicklung eigener Ideen zur musikalischen Interaktion.

Bis vor einiger Zeit empfand ich dieses Erforschen, das Beschäftigen mit den Mitteln und Prozessen des Musikmachens oder -aufführens, anstatt mich auf Output in Form von Tonträgern zu konzentrieren, als lästige Ablenkung vom Wesentlichen. Das hat natürlich außerdem damit zu tun, dass ich seit mehreren Jahren als User Interface Designer Musiksoftware für Native Instruments mitentwickle.

Ein persönlicher Durchbruch, gar Befreiungssschlag, war es für mich also, den Prozess der Entwicklung von Musik-Interfaces sowie die Entstehung von Musik auf eine Ebene zu stellen mit auf Konventionen und Erwartungshaltung basierenden Output-Formaten. Mensch und Maschine befanden sich bei elektronischer Musik schon immer auf gleicher Augenhöhe und haben sich gegenseitig inspiriert — es gilt, mehr und das Beste daraus zu machen (im Optimalfall mit Perspektive jenseits des Personal Computers — ein Studio ist doch kein Büro!).«

Christophe Stoll aka Nitrada spielt am Samstag, den 23.06.2007.
You can find the english version of this text under Artists -> Nitrada

Topics: line up, seefa | No Comments »

SCHLAAFEN // SLEEEP

By sinnbus | June 11, 2007

sleep.jpg

Für geschlossene Augen zwischen dem Freitagsende und dem Samstagsbeginn hier einige Links zu Dächern mit Betten drunter. Alles hier verlinkte ist in Rufweite des S Ostkreuz. Von dem aus bringt die S3 Leute in die Wuhlheide und zum FEZ.

The following links will give you roofs with beds underneath, so you can close your eyes between the Friday end and the Saturday start. The places linked here are near the Ostkreuz station. This is from where the S3 takes people to the Wuhlheide and the FEZ.

www.schlafmeile.de
/ www.all-in-hostel.com / www.globetrotterhostel.de / www.aohostels.com/de/berlin/hostel-friedrichshain

Mehr Angebote hier und dort: More offers here and there:
www.berlin.de
/ www.hostelscentral.com

Topics: seefa | 2 Comments »

Warm Up

By sinnbus | June 8, 2007

Um ein bisschen in Erinnerungen zu baden oder einfach als Warm Up für den Seefa V gibt es hier Ausschnitte aus den Auftritten von Gaston, Columne One, Kristen und Apparat auf dem Seefa III.

For nostalgic reasons or as a warm up for the Seefa V, you can watch excerpts of the perfomance by Gaston, Columne One, Kristen and Apparat at the Seefa III.

Topics: seefa | 1 Comment »

NEU NEW NEU NEW NEU NEW NEU

By sinnbus | June 5, 2007

 nitrada_live.jpg

Mit drei neuen Namen ist das Line-Up des SEEFA 2007 komplett. Der Freitag wird mit den Leipzigern Endlos und dem Laptoporchester Berlin um einige Einheiten Indietronik einer- und gewagter Abstraktion andererseits reicher. Das Samstagsprogramm vervollständigt Christophe Stoll aka Nitrada. Mehr zu allem auf der Künstlerseite.

Three new names complete the line up of 2007’s SEEFA. On Friday, we add a few units of indietronics on the one and some daring abstractions on the other hand with Endlos from Leipzig and the Laptoporchester Berlin. Christophe Stoll aka Nitrada makes the Saturday a whole. Read more about them all on the artists page.

Topics: seefa | 3 Comments »

Die Bühne // The Stage

By sinnbus | May 23, 2007

buhne_blog.jpg

Modell der Bühne 2007. Ziel ist die komplette Entkopplung vom Publikum und die direkte, unmittelbare Nähe an einem Ort, in einem Moment. In einem geschlossenen Raum, der sich auf der Wasserfläche des Wasserbeckens befindet, ist den Künstlern die Möglichkeit gegeben, miteinander zu arbeiten und zu spielen, ohne wie üblich direkt gerichtet sein zu müssen. Das Publikum wiederum kann diesen Raum begehen, ist also nicht durch eine Bühnenkante ausgeschlossen und kann somit an der intimen Situation teilhaben. Das was innen passiert wird außen projeziert.

Here’s a model of the stage in 2007. It aims to completely decouple the artist from his audience and to reunite both in a special, shared place and time. The enclosed space atop the water’s surface makes it possible for the artists to work and play with each other without having to aim their efforts towards an audience. The adience in turn may enter this room, cross the stage’s border and take part in this intimate situation. Whatever happens on the inside will be projected on the outside.

Topics: seefa | No Comments »

« Previous Entries